Slider

Saunton GC - Britisch Boys Amateur Championship

18. August 2019 bis 18. August 2019

Vom 13.8.-18.8.2019 fand im Saunton GC die Britisch Boys Amateur Championship statt.

25 Deutsche Spieler nahmen teil.
Darunter auch Luc Breuer vom GC Aachen HCP +3,1,
Laut Ausschreibung startet das Turnier mit einer Qualifikation auf 2 x 18 Löchern auf dem East und West Course des Saunton GC.
Hier spielte Luc am ersten Tag auf dem East Course bei gutem Wetter eine 74er Runde und lag auf Rang 117 abgeschlagen.

Nur die besten 64 Spieler qualifizieren für das dann beginnende Matchplay.
Am Tag 2 hieß für Luc auf dem Westplatz eine Top-Runde zu spielen um noch die Qualifikation zu schaffen.
Er startete um 10:17 Uhr bei sehr schlechtem Wetter, Regen und Wind, furios mit PAR-PAR-BIRDIE-BIRDIE und kämpfte sich zurück auf +1 über Par.
Es folgten einige Pars. Ein Bogey und 2 weitere Birdies an den Löchern 12 und 15 brachten ihn auf -3 unter für die Runde und auf gesamt Par.
Nur am letzten Loch liess er einen Schlag liegen und beendet mit 69 Schlägen Runde 2. Gesamt +1 über Par für das Qualifikationsturnier.
Am Ende des Tages sollte das die drittbeste Runde sein.
Die katapultierte ihn auf Platz 20-27 vor.
Somit schaffte Luc Breuer noch den Kraftakt ins Matchplay zu kommen.
Am 1. Matchplaytag traf er durch die Auslosung auf einen alten Bekannten: Barclay Brown (England). Gegen ihn spielte Luc schon i2018 bei den French Boys in Paris St. Germain.
Es sollte ein bis zum Schluß sehr enges Match sein. Leider mit dem besseren Ende für Barclay Brown. Er gewann wieder gegen Luc am letzten Loch 1 auf.
Luc und (ein weiterer Deutscher aus Berlin Wannsee) waren die einzigen deutschen Spieler, die es in die Matchplays geschafft haben.

Wir wünschen beiden weiterhin viel Erfolg in der laufenden Saison.
Diese Woche spielen sie in München Valley GC die Deutschen Herren Meisterschaften.


Sportliche Grüsse

H.P. Thül

FINAL RESULTS - THE SENIOR OPEN

26. Juli 2019 bis 26. Juli 2019

Final Results:

Resümee zur Qualifikation für die Senior British Open am 22. Juli 2019 im GC Fairhaven, England.

25. Juli 2019 bis 25. Juli 2019

Liebe Golfer / innen,

zurück von meiner Teilnahme an der Qualifikation für die Senior British Open 2019 im GC Fairhaven möchte ich kurz berichten.
Etwa 60 Meilen westlich von Manchester liegt der Ort Lythem & St. Annes.
Hier beginnen heute auf dem GC Royal Lythem & St Annes die Senior Britisch Open 2019.
Im Vorfeld fanden am Montag, den 22.7.19, Qualifikationen auf 4 Nachbarplätzen statt.
Ich startete auf dem GC Fairhaven, ein Parklandplatz, um 7:30h in der Früh.
In der Nacht zuvor hatte es geregnet, was an einigen Wasserpfützen auf den Fairways zu bemerken war.
Am Montag morgen war das Wetter dann trocken, aber sehr windig.
Um in Golfersprache die Windstärke zu beschreiben, war es eine Windstärke von 2 - 3 Golfschlägern Unterschied zu windstillem Wetter.
Nach einem soliden Start mit 3 Pars auf den ersten Löchern scorte ich mein erstes Bogey an Loch 4.
Der 2. Schlag landete im linken Greenbunker und ich brauchte einen Bunkerschlag, ca.3 Meter vom Loch, und 2 Putts.
Auf Bahn 5 (Par 3) gelang mir bei 141 Meter mit Eisen 6 ein guter Abschlag, 3 Meter links der Fahne, lochte den Putt zum Birdie.
Den weitern Verlauf der Runde sehen sie auf dem Foto der Scorekarte.
Nach insgesamt 5 Bogeys und 2 Birdies reichten am Ende das Ergebnis 76 bei Par 73 nicht aus, um ins Turnier zu kommen.
Im Teilnehmerfeld, siehe Liste, standen viele frühere Tour Sieger aus Europa, USA und Südafrika.
Es war meine 4. Teilnahme an einer Qualifikation zur Senior British Open und wie in den letzten Jahren, ein tolles Golferlebnis für mich .

Freue mich auf 2020 in Sunningdale bzw. Foxhills GC (Qualifying) .

Mit sportlichem Gruß

Ihr

Heinz Peter Thül

Qualifikation zur Senior British Open am 22. Juli 2019 im GC Fairhaven, England.

22. Juli 2019 bis 22. Juli 2019

Samstag und Sonntag waren die beiden möglichen Trainingstage im GC Fairhaven.
Heute spiele ich um die Qualifikation zur Senior British Open 2019.
Ich starte ich um 7:30h im Flight 7 mit dem Engländer Andy Westwell und dem Spanier Jose Romero.
Ich freue mich auf die Runde und werde weiteres berichten.

Mit sportlichem Gruß
Ihr
Heinz Peter Thül

Qualifikation zur Senior British Open am 22. Juli 2019 im GC Fairhaven, England.

18. Juli 2019 bis 18. Juli 2019

Heute bin ich nach dem Flug von Düsseldorf nach Manchester im GC Fairhaven eingetroffen.
Werde den Platz jetzt erst mal kennenlernen und freue mich auf die Qualifikation am Montag!
Weitere Berichten über die Vorbereitungsrunden folgen.

Mit sportlichem Gruß

Ihr

Heinz Peter Thül

Ryder-Cup 2018 in Paris

03. Oktober 2018 bis 03. Oktober 2018

Ryder Cup 2018

Als vor einigen Jahren feststand, dass der Ryder Cup in Paris stattfindet, war für mich der Endschluss dorthin zu fahren klar.
Auf dem Golfplatz National de France in der Nähe von Versailles, habe ich schon vor 20 Jahren mehrmals die French Open gespielt.
Robert van Haage, der Architekt der Golfanlage in Paris, hat damit wohl ein Meisterstück erstellt.
Der Platz ist in jeder Hinsicht für so ein Mega ? Event ausgelegt worden.
Täglich konnten über 50.000 Golffans das spannende Golfereignis bestens verfolgen.
Bei bestem Wetter standen sich die besten Amerikaner und Europäer gegenüber!
Die ersten Vierer am Freitagmorgen gingen mit 3-1 deutlich an das US -Team!
Doch die Antwort lies nicht lange auf sich warten.
Mittags stellte der Kapitän Thomas Björn neu auf und Europa schlug mit 4-0 zurück.
Überragend das Team Molinari ? Fleetwood, ihnen gelang es, alle 4 Vierer zu gewinnen.
Spielergebnisse auf Europeantour.com

Donnerstag war ich zum ersten mal auf der Anlage. Schon da kamen ca.42.000 Fans.
Die meisten Löcher bin ich abgelaufen und suchte mir für die Turniertage ein paar gute Plätze zum zuschauen aus.
Die Eröffnungsfeier fand gegen 17 h auf einer extra dafür aufgebauten Tribüne statt.
Jim Furik und Thomas Björn hielten Ansprachen und stellten alle Spieler vor.
Freitag Morgen ging es schon um 5:30h los. Mit dem Auto vom Hotel 30 Min. zum P2 Zuschauer-Parkplatz und von dort mit Bussen zum Golf National.
Die ganze Anfahrt mit Sicherheitskontrolle hat 90 Min. gedauert.
Es war noch fast dunkel bei der Ankunft.
Mein Ziel war das 2. Green von dort hatte man einen guten Blick auf Loch 1 und 2.
Um 8:05 eröffneten Rose-Rahm gegen Koepka -Finau. Aus meiner Sicht über Loch 1 und Loch 2 standen die Zuschauer rings um beide Löcher die Haupttribüne an der 1
7.000 Plätze war randvoll an den Fairways standen weitere 15.000 Menschen.
Die Stimmung großartig schon mehr als 1 Stunde vor Start Fangesang überall, Klatschen , Laola usw.
Fans kamen in Kostümen der verschiedenen Nationalfarben der Heimatländer der Europäischen Spieler.
Alle 4 Vierer beobachtete ich an den ersten 2 Löchern.
Nicht nur gute Schläge waren zu sehen. Der ein und andere Spieler landete im Wasserhinderniss der beiden Löcher.

Meine weiteren Standpunkte waren Abschlag 3, Fairway Loch 7, Green 9, Loch 13,14 und zum Abschluss Tribüne hinter Green 18 / 15.
Drei intensive Tage mit jeweils 36 Löchern das heißt Golf von 8-18Uhr Non-Stop war eine Herausforderung!
Mit meiner PGA Gäste Karte konnte man in der Pause ein PGA Member Zelt aufsuchen. Dort gab es Getränke und kl. Bistro Karte zur Stärkung.
Es war nach Irland K - Club, Wales 2010 und Valhalla bereits mein Vierter Ryder Cup den ich besuchte.
Europa übernahm am Abend des 1. Tages die Führung mit 5-3.
Ein starker 2 Tag folgte und Europa baute seine Führung auf 10-6 aus.
Beste Voraussetzung in den Einzeln den Sieg und damit den Ryder Cup zurück nach Europa zu holen.
Doch so einfach sollte es nicht werden .
Die ersten 4 Matches gingen an die USA davon ein Match geteilt von Paul Casey.
Erst die Matches 5 -10 brachten Punkte auf das Konto der Europäer.
Rahm, Garcia, Olesen, Molinari, Stenson erkämpften die Punkte zum Sieg der Europäer.
Sehr positiv war, dass viele deutsche Golflehrer Kollegen nach Paris gereist waren (ca 80).
Präsident St. Quirmbach bat zum Foto der Kollegen am Samstag (siehe Facebook PGA.de)
Für mich war es der wohl von der Veranstaltung her größte und beste Ryder Cup den ich erleben durfte.

Liebe Golfer in 2022 findet der nächste Ryder Cup in Rom statt.
Ich kann nur empfehlen dort dabei zu sein.
In diesem sportlichen Sinne zum Saison Ende 2018

Auf ein Wiedersehen in 4 Jahren.

Ihr
Heinz Peter Thül

The Boys Amateur Championship in Nordirland

15. August 2018 bis 15. August 2018

Luc Breuer schafft heute die Qualifikation für das 92nd Boys Amateur Championship im Royal Portrush und Portstewart.

Bei den "The Boys Amateur Championship" in den nordirischen Portrush und Portstewart Golf Clubs spielten 254 junge Golfer aus der ganzen Welt in der Altersgruppe unter 18 Jahre.
Aus Deutschland nahmen 20 Spieler teil. Luc Breuer startete am Dienstag und Mittwoch in der Zählspiel Qualifikation über 2 x 18 Loch auf Portstewart mit 72 Schlägen und in Portrush mit 71 Schlägen gesamt Even Par.
Damit qualifizierte sich Luc auf einen hervorragenden 8. Platz.
Die besten 64 Spieler qualifizierten sich aus der Zählspiel Qualifikation In die Matchplayrunden, die Donnerstag, den 16.08.2018 beginnt.
Wir drücken Luc weiterhin die Daumen!!

Leider konnte kein anderer Deutscher Spieler die Matchplayrunden erreichen.
Weitere Infos findet ihr auf:
www.randa.org
www.golf.de/publish/dgv-sport/golf-team-germany/news/60115581/breuer-geht-von-t8-in-die-matchplays
Weitere Berichte folgen.

Mit sportlichem Gruß

Heinz Peter Thül

Qualifikation der Senior Britisch Open in St. Andrews

01. August 2018 bis 01. August 2018

Für dieses Jahr habe ich mir zwei sportliche Ziele und Termine ausgesucht.
Das war zum einen die Teilnahme an der Qualifikation der Senior Britisch Open in St. Andrews am 23.07.2018 (mein Geburtstag)
und zum anderen der Besuch des Ryder Cup im September in Paris.

Mit nur wenig Training im Gepäck startete ich am 20.07.2018 meine Reise nach St. Andrews.
Unterstützt wurde ich von meinem Freund und Kollegen Nigel Warren, der mir für das Turnier Caddy machte.
An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an Nigel dafür.
Samstag und Sonntag waren die beiden möglichen Trainingstage im Fairmont GC auf dem Sam Torrance Platz.
Der 2001 entstandene Platz ist ein Links Layout mit modernem Design: lange Löcher, Pot?Bunker, harte aber treue Greens.
Durch den trockenen Sommer, wie hier in weiten Teilen Deutschland, ausgetrockneten Boden war das anspielen der Greens eine besondere Herausforderung.
Kaum ein Pitchloch war auszumachen, selbst wenn man mit einem Wedge aus 100 m hoch das Green anspielte.
Treue schnelle Greens belohnten gute Putts.
Montag ging es mit 30 Minuten Verspätung um 12:55h in die Quali-Runde.
Ich spielte mit 154 Teilnehmern um 7 Plätze in St. Andrews Old Course.
Mit 75 Schlägen scorte ich 3 über Par, der Cut lag bei 73 +1 über Par.
Die beste Runde an dem Tag spielte ein Spanier mit -1 unter Par.
Leider hat es nicht ganz gereicht!
Ich war mit meinem Spiel zufrieden und das Ergebnis zeigt, man ist gar nicht so weit weg, auch bei so einem Turnier mal zu qualifizieren.
Am folgenden Tage schauten wir uns noch die ?Grossen des Golfsports ? beim Training an:
Langer, Watson, Couples, Jimenez, Monty,? und viele mehr.

Im Ganzen gesehen war es eine lohnende Reise!
Bei der Gelegenheit habe ich viele Kollegen aus meiner aktiven Zeit als Tourspieler getroffen und konnte mich mit ihnen austauschen.

Ich bin schon gespannt auf 2019.

Ihr

Heinz Peter Thül

Pro Golf Tour: Max Laier gewinnt die Gut Bissenmoor Classic

14. Juli 2018 bis 14. Juli 2018

Vom 12. - 14.7. 2018 fand in Hamburg auf dem Golfclub Bissenmoor die Bissenmoor Classic 2018 der Pro Golf Tour statt. Hier gelangen Max Laier mit -9 unter Par sein erster Sieg in der Saison 2018. Einzelheiten entnehmen Sie bitte auf der Internetseite PGA.de.

Jungenmannschaft mit Luc Breuer spielte in Tschechien.

14. Juli 2018 bis 14. Juli 2018

Luc Breuer war Spieler im Deutschen Team AK 18 bei den European Boys Team Championship. Gespielt wurde in der Tschechei.
Bericht und Endergebnisse finden Sie auf golf.de.

NRW Team gewinnt am Fleesensee

10. Juli 2018 bis 10. Juli 2018

Das NRW Team gewinnt am Fleesensee den Länderpokal 2018! Luc Breuer gewann seine Spiele. Mehr auf Golf.de.

Luc Breuer schafft Europameisterschaft Qualifikation

04. Juni 2018 bis 04. Juni 2018

Luc Breuer (Bild, links) spielte vom 31.5.-3.6.18 in St. Leon Rot die Allianz Boys & Girls internationalen Meisterschaften.
Mit Runden von 69, 73, 69, 70 Schlägen belegte er im Nationen Cup Platz 3.
Im Anschluss an das Turnier wurde Luc zum ersten Mal als Spieler vom DGV zur Europameisterschaftsteilnahme nominiert.
Mitte Juli wird er in der Tschechei für Deutschland in der AK 18 starten.
Bitte lesen sie mehr dazu auf golf.de.

Sportliche Grüße
ihr Heinz Peter Thuel

2018 Training und Turnierbegleitung mit Luc Breuer

01. Mai 2018

Seit nunmehr 3 Jahren betreue ich mit Luc Breuer einen jungen Nachwuchsspieler aus dem Aachener Golf Club.
Er war damals 12 Jahre alt uns spielte ein Handicap 6.
Durch die Unterstützung seiner Eltern war es möglich, regelmäßig zu trainieren.
Diese guten Voraussetzungen, gepaart mit Ehrgeiz und Talent für den Golfsport, brachten Luc in seiner Altersklasse überraschend schnell an die deutsche Spitze. Er verbesserte stetig sein HCP und startete 2016 zum erstenmal bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften in Schloss Langenstein.
Dort gewann Luc überraschend in der Altersklasse AK14 den Titel.
So kam er in 2016 in den Förder Kader des LGV NRW.
Im folgenden Jahr 2017 steigerte er sich weiter in jeder Richtung, verbesserte sein HCP auf unter Null, gewann viele Turniere u.A. die Clubmeisterschaften in Aachen und zu Saisonende wieder die Deutschen Jugendmeisterschaften, diesmal in der Klasse AK16.
Daraufhin nahm der DGV Luc in den Leistungskader der AK bis 18 Jahre auf.
Das war ein grosser sportlicher und auch sehr anspruchsvoller Schritt in seiner noch jungen golferischen Laufbahn.
Im Winter 2017/18 nahm Luc an vielen Trainingslehrgängen teil.
Neues Material wurde in aufwendigem Fitting angepasst und zu Ostern 2018 bekam Luc seinen 1. Start International bei den Französischen
Jungenmeisterschaften bis AK 18. Dort schloss er mit Platz 16 als bester Deutscher Teilnehmer ab.
Vom 26. bis 29. April 2018 spielte er im GC Frankfurt Niederrath die Deutschen Lochspielmeisterschaften bei den Herren mit und kam unter die besten 16.

Die Saison ist noch jung, es geht aber schon intensiv weiter - in der kommenden Woche steht Luc in England bei der Fairhaven-Trophy bei Liverpool am Start.

Jugendtraining im Berliner Golfclub Stolper Heide

21. April 2018 bis 22. April 2018

Der Landes Golf Verband Berlin Brandenburg hat mich im April eingeladen für Ihre Jugend AK bis 16 Jahre ein Trainingswochenende im Berliner Golfclub Stolper Heide durchzuführen.
Vom 21.4. bis 22.4.18 fand das Training mit 23 Teilnehmern statt. Der Landes Trainer Christian Kurras und ich stellten den Spielern/-innen, auf dem Par3 Borchert-Kurzplatz speziell für das Kurzspiel
Verschiedene Aufgaben. In vielen verschiedenen Spielsituationen wurde Längenkontrolle, Schlagrepertoire, Schlägerwahl, Bunkerspiel und vieles mehr trainiert.
Mir ist aufgefallen, dass ein so guter Kurzplatz wieder viel öfter in das Training aller Golfer mit einbezogen werden sollte.
Den ganzen Winter haben alle Beteiligten keine oder nur sehr wenige Möglichkeiten, ihr kurzes Spiel entsprechend gut zu trainieren.
Nach der Mittagspause ging es dann zur Driving Range, kurzes Aufwärmen und Einschlagen für eine 9-Lochrunde auf dem West-Platz.
Christian und ich begleiteten die Spieler. Im Anschluss wurde die Runde besprochen und analysiert.

Tag 2 des Lehrgangs AK 16 begann wieder auf dem Par3 Borchert Platz statt. Mit der Platzkenntnis vom Vortag ging es an jedem Loch aus verschiedenen Positionen 2-mal Bunker, 2-mal Chip, 2-mal Pitch aus dem Semi-Rough. Dazu der regulär gespielte Ball vom Abschlag nicht aufgeteet. 2 Durchgänge mit verschiedenen Spielsituationen, die von den Spielern selbst ausgewählt wurden.

Ich erklärte und demonstrierte die Schlägerwahl und Schlagtechnik für die jeweilige Spielsituation.
Anschließend konnten alle Spieler ausprobieren, wie sie gute Ergebnisse erzielen konnten.
Um 13:00 Uhr ging es dann wieder zum Westplatz, diesmal für die größeren Jungs von Weiß, Mädels von Rot oder Blau.
Bei dieser Trainingseinheit wurde besonders das lange Spiel, Abschläge und Fairwayspiel trainiert. Es ging um Längen-Kontrolle mit Laservermessung bei besten äußeren Bedingungen, 24 Grad, Sonne wenig Wind.
Alle Spieler/innen notierten ihre Ergebnisse auf der Scorekarte und machten eine Rundenanalyse, die anschließend noch einmal besprochen wurde.
Ich wünsche den jungen Spielern eine erfolgreiche Saison 2018, hoffe unsere Tipps und das Training helfen, einen besseren Score zu erreichen.

Mit sportlichem Gruß

Verbleibe ich

Heinz Peter Thül

Training Praia del Rey, Portugal / Turnierbericht Paris St, Germain GC

03. April 2018

In diesem Jahr war ich schon wieder viel unterwegs in Sachen Golf.
Über die Karnevalstage begleitete ich den DGV Kader als Heimtrainer von Luc Breuer nach Praia del Rey Portugal.
Auf den Plätzen von Praia del Rey und West Cliff trainierte der Kader unter Leitung von Bundestrainer Chrstoph Herrmann eine Woche bei guten sehr sportlichen Bedingungen.
Linksgolf, Fitness, anspruchsvolle Golfplätze.

Zu Ostern startete Luc Breuer zu seinem 1. internationalen Einsatz in Paris St, Germain GC bei den French Boys bis 18 Jahre.
Das wollte ich miterleben und bin nach Paris gefahren.
Mit sehr guten Runden von 75 + 67 = 142 Schlägen -2 unter Par bei kalten 6 Grad und Wind qualifizierte Luc als siebter von über 100 Spielern aus ganz Europa.
In der 3. Runde wechselte das Turnier in Lochspiel Modus was bei Internationalen Amateur Turnieren üblich ist.
In der 1. Matchplay Runde spielte Luc die ersten 13 Löcher vier unter Par und besiegte den jungen Franzosen 7/5.
Das 2. Match ging noch am selbenTag an den Start, um 13:36h gegen den älteren und erfahrenen Engländer.
Die Entscheidung fiel spät , Luc verlor das Match an Loch 17, 2/1.
Dies war ein spannendes Golferlebnis auf einenm der Top Plätze in Paris.

Am Tag danach blieb ich in Paris und spielte den Ryder Cup Platz 2018, Paris National, bei Versailles.
Ein tolles Golferlebnis! Bei trockenem aber kaltem Wetter spielte sich der 6700 Meter lange Platz "mehr" wie sportlich.
8 mal Insel oder Halbinsel, Greens offen, sehr windig, grosse, sehr wellige Greens.
Ein Stadion-Platz, speziell für so ein Grossereignis hergerichtet.
Optimal für alle Zuschauer, die Ryder Cup Matches zu begleiten und mitzuerleben.
Ende September wird dort vom 22.9. - 29.9.2018 gespielt.

Weitere Berichte folgen während der Saison.

Allen Golfern wünsche ich eine spannende und erfolgreiche Saison 2018

Gutes Spiel

Ihr

Heinz Peter Thül

Titleist Fittingcenter im Golfclub Am Alten Fliess

01. August 2015

Mit der Golfschule Köln und dem Golfclub Am Alten Fliess arbeite ich gemeinsam, um meine Trainingsangebote und Trainingsbedingungen individuell und abwechslungsreich auf hohem Niveau zu halten.
Anfang August 2015 eröffnete auf Range 2 das Titleist-Fittingcenter unter der Leitung von Mirko Sawitzki und Lawrence Brandon.
Sie können über www.titleist.de individuell einen Fitting-Termin buchen.
Zum allgemeinen Training stehen 15.000 Titleist NXT Bälle zur Verfügung.
Beachten Sie bitte unsere Angebote Flatrate-Jahrestrainingsgebühr.
Auch in meinem Unterricht steht hochwertiges Schläger- und Ball-Material der Firma Titleist zur Verfügung.

HDI German PGA Seniors Championship 2015

25. Juni 2015

Heinz-Peter Thül bleibt am Jaboksberg das Maß der Dinge: Der ehemalige European-Tour-Spieler und aktuelle Titelverteidiger der HDI German PGA Seniors Championship spielte am Montag im GC Jakobsberg in Boppard eine fehlerfreie 67er-Auftaktrunde und setzte sich mit 5 unter Par an die Spitze des Feldes. Mit jeweils einem Schlag mehr auf dem Konto teilen die beiden Engländer Philip Gresswell und Andrew MacDonald sowie Kemal Ari aus der Türkei Platz 2.

Winston Golf Senior Open 2014

07. April 2015

Durch den Sieg bei den Deutschen PGA Senioren Meisterschaften 2014 bekam ich eine Einladung zum Winston Senior Golf Open Turnier.
Von 1983-2000 spielte ich 17 Jahre Turniergolf auf der European Tour und auf der Challenge Tour, nahm für Deutschland an 4 World Cups teil und spielte in 6 Dunhill Cups.
Nach 14 Jahren Trainer-Tätigkeit ist es mir gelungen, in das Hauptfeld des Turniers zu kommen.
Sonntag, den 14.09.14 reiste ich frühzeitig an und bereitete mich 3 Tage auf das Turnier vor. Den Golfplatz habe ich im Vorfeld (Mai + Juni) 2 mal gespielt und 3 volle Tage der Vorbereitung sollten genügen.
In einem so gut besetzten Turnier mitzuspielen ist eine große Herausforderung!